Vorbehandlung - Reiniger



Viele gute Gründe für den Einsatz von wässrigen Entfettungsmitteln - Ferrolan

 

 

 

ARBEITSSICHERHEIT

 

Nach der derzeit gültigen Gefahrstoffverordnung, sind sogenannte Kaltreiniger, wie z.B. Petroleum, Testbenzin, bzw. organische Lösemittel, in der Regel mit Xn – gesundheitsschädlich gekennzeichnet. Je nach Art und Umfang der Anwendung müssen MAK-Werte eingehalten und Ex-Schutz Vorschriften beachtet werden.

 

Diese Vorschriften entfallen beim Einsatz von wässrigen Entfettungsmitteln, das bedeutet für Sie eine Kostenersparnis da teure Absauganlagen und Ex Schutz Maßnahmen entfallen.

 

Ein weiterer Vorteil besteht in der Berücksichtigung der Gefahrstoffverordnung und der Tatsache das notwendige Vorsorgeuntersuchungen durch den Umgang mit Xn gekennzeichneten Produkten entfallen.

 

 

LAGERUNG

 

Die Anforderungen an Lagerräume für Kaltreiniger unterliegen ebenfalls gesetzlichen Vorschriften, so das diese Lagerräume den Bestimmungen der VbF genügen müssen. Ebenso müssen Auffangwannen angeschafft und wiederum Ex-Schutz Vorschriften eingehalten werden.

 

Da wässrige Entfettungsmittel keine organische Lösemittel enthalten, wird eine deutliche Reduzierung der organischen Lösemittel in den Lackierkabinen erreicht und somit der EU-Lösemittelverordnung (VOC) entsprochen.

 

 

ÖKOLOGIE

 

Die organischen Stoffe sind alle nach der Tensidverordnung ( Tens. V ) vom 04.06.1986 entsprechend dem Wasch- und Reinigungsmittelgesetz ( WRMG ) zu 90 % schnell biologisch abbaubar.

 

 

FLEXIBEL IN DER ANWENDUNG

 

Wässrige Entfettungsmittel sind vielseitig anwendbar und funktionieren in der Industriewaschmaschine, als Hochdruckreiniger und manuell als Wisch- und Sprühreiniger.

 

 

FLEXIBEL BEI DER REINIGUNG VON WERKSTOFFEN

 

Wässrige Entfettungsmittel finden Anwendung bei der Reinigung von allen harten und glatten Werkstoffen wie z.B. Leichtmetallen (Aluminium), Buntmetallen (Messing, Kupfer), Eisen, Stahl, legierten Stählen und Kunststoffen.

 

 

WIRTSCHAFTLICHKEIT

 

Wassermischbare Reiniger, haben im Gegensatz zu herkömmlichen Kaltreinigern den Vorteil das in den Ruhezeiten aufgrund der demulgierbarkeit eingetragene Öle und Fette aufschwimmend abgeschieden werden. Die abgeschiedenen Fette und Öle können dann mit einem Skimmer ( Band- oder Scheibenskimmer ) oder speziellen Vliestüchern abgenommen werden. Aufgrund dieser einfachen Pflegemaßnahme kann die Standzeit erheblich verlängert und die Entsorgungskosten um ein vielfaches gesenkt werden.

 

Eine weitere Kostensenkung ergibt sich aus der Anwendungskonzentration. Im Gegensatz zu den Kaltreinigern, die pur zum Einsatz kommen, werden Ferrolan 1 oder 2 in Wasser verdünnt 0,5 – 3 % ig angewendet. Das bedeutet aus 30 L Ferrolan 1 oder 2 werden bis zu 6000 L Reinigungslösung.



Anwendungsbeispiele



Anwendung - Teilreinigungsanlage


Einsatz von Ferrolan 1 oder Ferrolan 2 in der Teilreinigungsanlage

Anwendung - Hochdruckreinigungsgerät


Einsatz von Ferrolan 1 oder Ferrolan 2 im Hochdruckreinigungsgerät

Anwendung - Kleinteilereiniger


Einsatz von Ferrolan 1 oder Ferrolan 2 im Kleinteilereiniger

Anwendung - Reinigung mit div. Sprühgeräten


Einsatz von Ferrolan 1 oder Ferrolan 2 bei manueller Reinigung
2016 © COPYRIGHT created by CIC